Spargelpesto mit Limette – hausgemacht lecker!

Spargelpesto einfach selber machen | Panama Quadrat

Wir nehmen Abschied von der Spargelsaison! Nächste Woche ist es nämlich so weit: Dann heißt es erst einmal wieder ohne grünen oder weißen Spargel in der Küche auszukommen. Seien wir ehrlich: Es wird richtig hart, Leute! Ich persönlich habe nämlich immer noch nicht genug von klassischem weißen Spargel mit Sauce Hollandaise, von köstlichem Spargelrisotto oder von italienischen Spargelröllchen! Und weil wir nicht nur Spargel lieben, sondern auch Pesto gibt es zum Ende der Saison heute noch ein Rezept für vegetarisches Spargelpesto mit grünen Pistazien und frischer Limette. Klingt gut, oder? 

Pesto aus grünem Spargel, Pistazien und Limetten | Panama Quadrat

Feierabendküche: Alle lieben Pesto

Mal ganz ehrlich: Gibt es Menschen, die kein Pesto mögen? Ich kann mir das irgendwie gar nicht vorstellen. Pesto muss man doch einfach lieben! Falls du noch nicht überzeugt bist, bekommst du hier noch einmal drei Gründe, warum Pesto einfach großartig ist: 

  1. Es gibt unfassbar viele Varianten und Sorten – da ist für jeden Geschmack was dabei!
  2. Es geht super schnell und lässt sich hervorragend vorbereiten – denk an die Feierabendküche!
  3. Man muss nicht kochen können – Pesto machen, kann jeder!
Spargelpesto mit Limette – hausgemacht lecker | Panama Quadrat

Und wenn das noch nicht reicht: Mit Pesto kann man die Spargelsaison verlängern! Wie? Ganz einfach: Am Ende der Saison nochmal Spargel kaufen, köstliches Spargelpesto machen, in ein Weckglas füllen und eine Schicht Olivenöl darüber geben, ab in den Kühlschrank damit und einfach später genießen. 

Spargelpesto mit frischer Limette und Pistazien

Zutaten

  • 250 g grüner Spargel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50 g grüne Pistazien ohne Schale
  • 150 ml Olivenöl
  • 75 g Parmesan
  • 1 Limette
  • Salz und frisch gemahlener bunter Pfeffer
Grüner Spargel, herzhafter Parmesan, köstliche Pistazien und frische Limette | Panama Quadrat
Auf die Plätze, fertig, Pesto! Spargel, Limette, Parmesan, Pistazien | Panama Quadrat

Auf die Plätze, fertig, Pesto!

Das untere Drittel der Spargelstangen schälen und die holzigen Enden abschneiden. Den grünen Spargel anschließend in Stücke schneiden und in kochendem Salzwasser für ca. 8 Minuten blanchieren. Anschließend abgießen und unter kaltem Wasser abschrecken. 

Rezept für köstliches Spargelpesto | Panama Quadrat

Den Parmesan fein reiben. Die Limette auspressen und den Saft zur Seite stellen. Den Knoblauch abziehen und grob hacken. Danach den Spargel mit den Pistazien, dem Knoblauch und dem Olivenöl in ein hohes Gefäß geben. Alle Zutaten mit dem Stabmixer pürieren, bis eine cremige Masse entsteht. Den Parmesan unterheben und alles noch einmal gut verrühren. Zum Schluss das Pesto mit Salz, Pfeffer und dem Limettensaft abschmecken. 

Es ist Spargelsaison: Zeit für Pesto | Panama Quadrat

Wir essen zu unserem Spargelpesto am liebsten Spaghetti oder Tortiglioni. Aber das Pesto schmeckt auch hervorragend als Dip zu frischem Ciabatta oder – für die Nicht-Vegetarier auch zu Fleisch. 

Pesto aus grünem Spargel | Panama Quadrat

Lust auf mehr Pesto?

Kein Problem! Manchmal kommt es mir so vor, als gäbe es im Panama Quadrat nur Pesto-Rezepte. Wie wäre es zum Beispiel mit köstlichem Möhrenpesto? Oder doch lieber Nusspesto mit Schinkenchips? Ganz bald verrate ich dir hier übrigens noch ein sommerliches Pesto-Rezept. Das solltest du nicht verpassen!

Selbst gemachtes Spargelpesto mit Limette und Pistazien | Panama Quadrat

Wenn du wissen möchtest, wann ein neuer Beitrag online geht, dann folge mir gerne auf Instagram oder Facebook. Dort erfährst du immer als erster, wenn es ein neues Rezept im Panama Quadrat gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.