Mediterraner Brotsalat mit Pesto

Mediterraner Brotsalat mit Pesto, Kalamataoliven, Ciabatta, kleinen Tomaten, Rucola und Basilikum. Angerichtet in kleinen Schüsseln. | Das Rezept | Panama Quadrat – der Foodblog aus Münster

Der Sommer kommt! Endlich können wir wieder länger draußen sitzen, die Sonne auf dem Balkon oder im Garten genießen und nach Lust und Laune den Grill anschmeißen. Dabei freue ich mich eigentlich jedes Jahr viel mehr auf die Beilagen, als auf das Grillen an sich. Auf die sommerlich, bunten Salate und auf das Brot mit selbst gemachter Kräuterbutter, frischem Pesto oder anderen köstlichen Dips. Aber warum eigentlich Salat und Brot? Warum nicht zusammen? Knusprige Brotchips machen schließlich auch eine richtig gute Figur im Salat! Wie wäre es zum Beispiel mit einem köstlichen mediterranen Brotsalat mit herzhaften Pesto?

Welches Brot schmeckt am besten?

Es gibt so viele verschiedene Varianten und Rezepte für Brotsalat, dass sich die Frage „Welches Brot soll ich für den Brotsalat verwenden?“ gar nicht so leicht beantworten lässt. Ciabatta, Baguette, Sauerteigbrot oder doch lieber ein Körnerbrot? Das Brot im Brotsalat soll für Crunch sorgen. Es sollte also möglichst knusprig sein oder sich gut rösten lassen. Sehr gerne werden Brotreste vom Vortrag verwendet. Das ist praktisch aber ein frisches Brot eignet sich genauso gut. Und dann kommt es auf die weiteren Zutaten im Salat an. Bei unserem mediterranen Brotsalat sind das Paprika, Tomaten, Rucola, Oliven und Pesto. Alles sehr kräftige Zutaten, deshalb haben wir uns für ein klassisches Ciabatta Brot entschieden. Das hält sich im Geschmack eher zurück und fällt vor allem durch den großartigen Crunch auf, den es mitbringt.

Das Rezept: Mediterraner Brotsalat mit Pesto

Zutaten für 2 Personen

  • 1 Ciabatta
  • 1 gelbe Paprika
  • 12 Honig-Cherry-Tomaten
  • 100 g Kalamataoliven
  • 1 Zitrone (unbehandelt)
  • 2-3 Stängel Basilikum
  • 50 g Rucola
  • 1 Knoblauchzehe
  • 5 EL Olivenöl
  • 2 EL Wasser
  • Salz & frischgemahlener Pfeffer

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Das Brot in dünne Scheiben (maximal 1/2 cm dick) schneiden. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Brotscheiben nebeneinander darauflegen. Die Brotscheiben im Backofen von beiden Seiten für jeweils 5-10 Minuten goldbraun rösten.
  2. Für das Dressing die Hälfte der Zitronenschale reiben. Die Zitrone halbieren und den Saft auspressen. Drei Esslöffel Zitronensaft abmessen und beiseite stellen. Je ein drittel Basilikum und Rucola grob hacken. Den Knoblauch abziehen und ebenfalls grob hacken. Den gehackten Basilikum, den Rucola und den Knoblauch mit 5 Esslöffel Olivenöl und 2 Esslöffel Wasser fein pürieren. Die Zitronenschale unterheben und mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss mit Zitronensaft abschmecken.
  3. Die Tomaten halbieren und die Paprika grob würfeln. Den Rucola, den Basilikum, die Tomaten, die Paprika, die Kalamatoliven und die gerösteten Brotscheiben mit dem Pesto bzw. dem Dressing vermischen. Und schon fertig: Guten Appetit.

Du hast unseren Brotsalat ausprobiert?

Ich hoffe er hat dir genauso gut geschmeckt wie uns. Schreib mir gerne hier oder auf Instagram oder Facebook einen Kommentar. Übrigens freue ich mich immer auch über Fotos: Markier mich einfach auf Social Media mit @panamaquadrat oder nutze den Hashtag #panamaquadrat.

Lust auf mehr Salat? Wie wäre es mit einem Spargelsalat, einem sommerlichen Nektarinen-Salat oder einem fruchtigen Melonen-Salat?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.