Sommerlicher Melonen-Salat

Panama Quadrat: Sommerlicher Melonen-Salat mit Pinienkernen, Rucola, Schinken und Parmesan.

Wenn man mich nach einem Must-eat für den Sommer fragt, würde ich definitiv sagen: Melone mit Schinken! Das ist sommerlich leicht, schmeckt unfassbar gut, regt unterschiedliche Geschmacksnerven an und ist dabei auch noch super schnell gemacht: Melone aufgeschnitten, Kerne raus, Schinken dazu und fertig! Ein leckeres Abendessen, dass sich also auch hervorragend für den Feierabend eignet. Aber irgendwie ist einfach nur Melone mit Schinken auch ein bisschen langweilig. Deshalb hab ich mir überlegt den altbewährten Liebling ein bisschen abzuwandeln und einen schnellen Melonen-Salat daraus zu machen. Also: Pinienkerne, Rucola und Parmesan dazu und schon wird aus dem Antipasti-Klassiker ein Salat-Highlight.

Panama Quadrat: Melonen-Salat – lecker kann so einfach sein.

Cantaloupe- und Galia-Melone

Am schönsten wird der Salat meiner Meinung nach, wenn man zwei verschiedenfarbige Zuckermelonen-Sorten verwendet. Zum Beispiel den Klassiker: Die Cantaluope mit dem wunderschönen orangefarbenen Fruchtfleisch und die Galia-Melone, die in einer hellgrünen Farbe daherkommt. Dann wird der Salat nämlich schon bunt und sieht gleich noch viel besser aus. Eine Alternative zur Cantaloupe ist die französische Charantais-Melone. 

Fun-Fact: Melonen werden übrigens in die botanische Gattung der Gurken eingeordnet und sind demnach ein Kürbisgewächs. Ich fand das irgendwie überraschend und konnte es mir nicht vorstellen aber man lernt ja nie aus. 

Panama Quadrat: Keine Lust auf Melone mit Schinken? Dann probier diesen leckeren Melonen-Salat!

Melonen-Salat mit Schinken, Rucola, Pinienkernen und Parmesan

Zutaten für 2 Personen
  • 1 Cantaloupe Melone
  • 1 halbe Galiamelone
  • 150 g Westfälischen Knochenschinken (oder auch Parmaschinken)
  • etwa 150 g Rucola
  • 50 g Pinienkerne
  • 100 g Parmesan
  • je nach Geschmack Crema di Balsamico
Panama Quadrat: Den Parmesan am besten ganz frisch über den sommerlichen Melonen-Salat hobeln.
Und so wird’s gemacht

Die Cantaloupe Melone halbieren, die Kerne entfernen und das Fruchtfleisch mit einem Melonenausstecher in kleinen Kugeln herausholen. Wer keinen Melonenausstecher zur Hand hat, kann die Cantaloupe auch einfach vierteln und in Würfel schneiden. Kugeln sehen einfach nur ein bisschen besser aus, machen aber geschmacklich natürlich keinen Unterschied. Genauso danach auch mit der Zuckermelone verfahren: Kerne entfernen und Fruchtfleisch ausstechen. 

Den Rucola waschen und anschließend grob hacken. Die Pinienkerne kurz in einer Pfanne ohne Öl anrösten. Den Schinken in grobe Streifen schneiden oder zupfen. Anschließend die Melone mit dem gehackten Rucola, dem Schinken und den Pinienkernen vermischen. Den fertigen Melonen-Salat auf einem flachen Teller anrichten und den Parmesan darüber hobeln. Je nach Geschmack kannst du auch noch etwas Crema di Balsamico darüber geben. 

Panama Quadrat: Melonen-Salat mit Pinienkernen, Rucola, Schinken und Parmesan – sommerlich lecker!

Sommerlich und einfach lecker!

Der Melonen-Salat lässt sich auch ganz gut vorbereiten und kann so hervorragend zur nächsten Grillparty oder am nächsten Tag mit ins Büro genommen werden. Den Parmesan würde ich allerdings immer erst direkt vor dem Essen darüber hobeln, da der Käse die Flüssigkeit von der Melone sehr schnell aufsaugt und dann leicht matschig wird. 

Ich jedenfalls liebe diesen sommerlichen Melonen-Salat mit Pinienkernen, Rucola, Schinken und Parmesan und könnte ihn im Moment tatsächlich fast jeden Tag essen. Lecker kann eben auch ganz einfach und schnellgemacht sein. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.