Aufbewahrungsbox mit Beton und Kork

Panama Quadrat: Upcycling: Aufbewahrungsbox mit Beton und Kork

Ordnung muss sein. Aber viele Dinge lassen sich einfach nicht vernünftig sortieren. Kleinkram bewahre ich deshalb – wie wohl die meisten Menschen – gerne in Schachteln und Boxen auf. Im Laufe der Jahre haben sich so einige Boxen angesammelt, von denen ich viele irgendwann nicht mehr schön fand. Früher habe ich diese dann oft ausgemistet oder verschenkt. Inzwischen greife ich jedoch viel lieber zu Pinsel und Acryl-Farbe. Allerdings gibt es mit Acryl-Farbe ein Problem: Selbst wenn man die Farbe komplett trocknen lässt, bleiben die Boxen später oft am Untergrund haften. Vor allem, wenn der Inhalt etwas schwerer ist. Das Problem hatte ich übrigens auch, wenn ich nach der Farbe mit einem Schutzlack darüber gegangen bin. Und ich persönlich finde auch, dass Acryl-Farbe auf Pappboxen keine besonders schöne Haptik hat – aber das ist Geschmacksache. Zum Glück gibt es  aber auch Acryl-Farbe in Beton-Optik. Ich persönlich mag Beton beziehungsweise Betonoptik sehr gerne. Ebenso wie Kork. Dass hast du ja schon bei meiner Klemmbrett-Pinnwand gesehen. Die Kombination der beiden Materialien finde ich besonders schön. Sie ist rustikal und trotzdem gemütlich. Außerdem wollte ich schon immer einmal Acryl-Farbe in Betonoptik ausprobieren, wusste aber nie genau wofür ich sie benutzen könnte. Da kommt ein Upcycling für eine Aufbewahrungsbox mit Beton und Kork doch genau richtig!

Allerdings muss ich zugeben, dass mir die Beton-Farbe im Bastelgeschäft zu teuer war. Deshalb hab ich zur Billigvariante gegriffen. Die habe ich bei Action gefunden (gibt es in Münster in Hiltrup und Roxel). Aber ich bin mir sicher, dass es auch bei anderen Billigläden Betonfarbe gibt. Ich war anfangs etwas skeptisch, dachte aber, dass Ausprobieren nicht schaden kann. Und siehe da: Mit dem Endergebnis bin ich total zufrieden!

Aufbewahrungsboxen eignen sich hervorragend um Kleinkram ordentlich aufzubewahren.

Für die Aufbewahrungsbox mit Beton und Kork braucht ihr: 

Material und Werkzeug:

  • Pappkarton mit Deckel
  • Acryl-Farbe in Betonoptik
  • Kork Dekoband
  • Doppelklebeband
  • Lineal
  • Bleistift
  • Schere
  • Kreppband

Und so wird’s gemacht: 

Das Stück bei dem Karton und Deckel übereinander liegen, wird nicht mit angemalt. Sonst besteht die Gefahr, dass beide Teile später aneinander kleben oder der Deckel aufgrund der Struktur der Betonfarbe nicht mehr passt. Deshalb zuerst den Pappkarton mit dem Deckel umdrehen. Dann mit dem Bleistift eine Linie entlang der Deckelkante ziehen. Anschließend das Stück, welches unter der Deckelkante verschwindet mit dem Kreppband abkleben. Die Bleistiftlinie dient hierfür als Orientierung. Und schon kann mit der Betonfarbe losgelegt werden. Ich habe den Karton vorher nicht grundiert und zwei Schichten von der Arcrylfarbe in Betonoptik aufgetragen.

Eine kleine Schlaufe aus Korkband sorgt für das gewisse Etwas.

Die Farbe nach Anweisung trocknen lassen. In der Zwischenzeit schon einmal das Korkband für den Griff zurecht schneiden. Mein Karton ist 24,5 cm breit, 10,5 cm hoch und 17,5 cm tief. Deshalb habe ich mich entschieden, das Korkband 5 cm breit zu machen. Ich habe das Korkband außerdem 10 cm lang gewählt, damit ich, wenn ich es doppelt lege, eine quadratische Schlaufe habe. Die Deckelkante ist bei meinem Karton übrigens 2 cm hoch, sodass dann noch 3 cm von der Schlaufe sichtbar sind.

Wenn das Korkband zurechtgeschnitten ist, wird es – wie gesagt – doppelt gelegt, sodass eine Schlaufe entsteht und am offenen Ende etwa so weit, wie die Deckelkante reicht, mit etwas Doppelklebeband zusammen und anschließend mittig in an die Innenseite der Deckelkante geklebt. Dann ist die Aufbewahrungsbox mit Beton und Kork im Grunde auch schon fertig.

Ich habe zusätzlich noch vier kleine Kreise in der Größe eines 10 Cent Stücks aus dem Korkband ausgeschnitten und mit Doppelklebeband an der Unterseite des Kartons befestigt. Dadurch steht meine Aufbewahrungsbox etwas weicher. Da man das aber nicht sieht, kann man es im Grunde auch weglassen.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit meiner Aufbewahrungsbox mit Beton und Kork und freue mich jedes Mal, wenn ich sie auf der Kommode stehen sehe. Ursprünglich hatte ich vor, darin Schreibtisch-Utensilien aufzubewahren, inzwischen sind jedoch meine Schminksammlung und meine Nagellacke in die Box gezogen.

Bewahrst du deinen Kleinkram auch in Schachteln und Kartons auf? Und hast du schon einmal selbst eine Aufbewahrungsbox gestaltet? Das würde mich wirklich interessieren!

3 Kommentare

  1. Pingback: Panama Quadrat: DIY Flaschen-Lichter – Deko, Mitbringsel, Erinnerung

  2. Pingback: Panama Quadrat: Ordnungsbox mit Holzperlen im Skandi-Style

  3. Pingback: Panama Quadrat: Meine Tipps für mehr Ordnung im Flur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.