Scharfer Kohl: vegetarische Grünkohl-Penne mit Chili

Panama Quadrat: Scharfe Grünkohl-Penne

Winterzeit ist Kohlzeit und ich finde wenn die Temperaturen sinken, darf es auch ein bisschen schärfer sein. Markus und ich essen wirklich gerne Kohl und experimentieren im Moment mit verschiedenen Sorten und Rezepten. Eines unserer liebsten Kohlrezepte, das uns nun schon einige Jahre begleitet und in unserer Küche immer wieder gekocht wird, sind feurig-scharfe Grünkohl-Penne.

Ich dachte übrigens immer, das Grünkohl etwas typisch westfälisches ist aber eigentlich wird er auf der ganzen Welt gegessen und kommt ursprünglich eher aus mediterranen Gegenden. Geerntet wird er den ganzen Winter über. „Nach dem ersten Frost“, heißt es immer. Das hat allerdings weniger damit zutun, dass der Grünkohl zum Reifen den Frost benötigt, sondern eher mit der späten Ernte und den allgemein kühleren Temperaturen. Zu kalt sollte es nämlich auch nicht sein: Temperaturen unter -10°C in Bodennähe mag Grünkohl überhaupt nicht.

Grünkohl-Penne: Vegetarisch, feurig, lecker!

Zutaten für 4 Personen:

  • 500 g Grünkohl
  • 500 g Penne (gibt es auch glutenfrei)
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 frische Chilischoten
  • 1 L Gemüsebrühe
  • 150 g Mandelsplitter
  • 100 ml Sahne
  • etwas Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • 150 g Parmesan

Panamaquadrat: Feurige Grünkohl-Penne in der Pfanne.
Schnell und einfach gemacht:

Den Grünkohl waschen und etwa 10 Minuten blanchieren. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Chilischoten längs aufschneiden, entkernen und in feine Streifen schneiden. Die Penne nach Packunsganweisung garen. Die Mandelsplitter ohne Öl in einer kleinen Pfanne goldbraun rösten und an die Seite stellen. Den Parmesan reiben.

Die Zwiebeln in etwas Olivenöl glasig dünsten. Den Knoblauch hinzugeben und kurz mit dünsten. Anschließend den Grünkohl hinzugeben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Mit der Brühe und der Sahne ablöschen und kurz aufkochen lassen. Die Chilischoten unterrühren. Die Penne dazugeben. Zum Schluss die Grünkohl-Penne in einem tiefen Teller anrichten und mit den gerösteten Mandelsplittern und etwas geriebenem Parmesan servieren.

Kleiner Tipp noch: Wenn du es nicht ganz so scharf magst, kannst du die frischen Chilischoten auch weglassen und das Ganze mit Chiliflocken abschmecken. So lässt sich die Schärfe etwas besser regulieren.

Panama Quadrat: vegetarische Grünkohl-Penne.

Guten Appetit!

Ob deftig westfälisch mit Kohlwurst und Kartoffeln oder mediterran-scharf mit Penne, Parmesan und frischer Chilischote: Grünkohl ist einfach lecker! Liebst du Kohl auch so sehr wie wir? Mich würde interessieren, was dein liebstes Kohlrezept ist!

2 Kommentare

  1. Pingback: Panama Quadrat: Köstlich, nussiges Grünkohl-Pesto!

  2. Pingback: Wirsingsalat mit Walnüssen und Speckbrot | Panama Quadrat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.