Ordnung im Flur: 5 Tipps für einen kleinen Eingangsbereich

Panama Quadrat: Ordnung im Flur.

Der Eingangsbereich ist in der Regel kein Raum, in dem man sich lange aufhält. Und trotzdem wollen die meisten Menschen ihn besonders schön gestalten. Besonders wichtig ist vielen auch Ordnung im Flur. Kein Wunder – schließlich ist es der Raum, den jeder als erstes sieht, wenn er die Wohnung betritt. Ich bin einerseits froh, dass unser Eingangsbereich sehr klein ist, weil die eingesparten Quadratmeter an anderer Stelle einfach mehr Sinn machen. Andererseits ist die Einrichtung und Gestaltung eines kleinen Raumes, mit vielen Türen und wenig Platz für Möbel auch eine echte Herausforderung.

Und dann ist da noch das Problem mit den nicht vorhandenen Fenstern und dem Licht. Außerdem ist der Flur tendenziell ein Raum, in dem das Chaos regiert. Es fliegen schnell mal Schuhe, Handschuhe, Schals, Regenschirme, Handtaschen und anderer Klüngel herum. Da hat ein kleiner Flur eindeutig den Vorteil, dass nicht viel Platz für Chaos da ist. Und trotzdem: Ich habe mir bei der Gestaltung unseres Flures viele Gedanken gemacht und kann mit Stolz sagen: Unser Eingangsbereich ist immer aufgeräumt. Wie ich das angestellt habe?

Panama Quadrat: Ordnung im Flur schaffen – mit hellen Farben und wenig Mustern.

Helle Farben, keine Muster

Wer mir auf Instagram folgt, hat inzwischen wahrscheinlich schon mitbekommen, welche Farben ich für unsere Wohnung ausgesucht habe. Weiß und Grau haben auch unseren Flur voll im Griff. Damit der Flur nicht zu dunkel wird, habe ich mich für weiße Möbel und weiße Wände entschieden und mit den Sitzkissen und den Schranktüren (dazu später noch mehr) in grau nur kleine Akzente gesetzt. Außerdem habe ich wilde Muster vermieden – auch das sorgt für ein Gefühl von Ordnung.

Mit wenig Möbeln Stauraum schaffen

Damit das mit der Ordnung im Flur klappt, sollte genug Stauraum vorhanden sein. Bei einem sehr kleinen Flur ist das leichter gesagt als getan. Mein Tipp ist das klassische Billy-Regal von Ikea (nein, das ist keine bezahlte Werbung, sondern einfach meine Meinung). Das gibt es schließlich in verschiedenen Ausführungen – schmal, hoch, breit usw. – sodass es eigentlich für jeden Raum eine passende Lösung bietet. Für noch mehr Stauraum sorgen bei uns übrigens zusätzliche Regalbretter. Wer so kleine Füße hat wie ich, bekommt eine ganze Menge Schuhe unter. Wer – wie Markus – auf großem Fuß lebt, muss seine Schuhe quer hineinstellen, aber das ist eigentlich auch kein Problem. Neben dem Schuhschrank haben wir nur noch eine Bank im Flur. Die ist ein Überbleibsel aus unserer Anfangszeit und ebenfalls von Ikea, allerdings möchte ich sie bald gegen eine selbstgebaute Bank aus Holz austauschen.

Panama Quadrat: Ordnung im Flur schaffen – aus Billy mach Schuhschrank.

Türen vor den Schuhschrank

Das Billy-Regal kam für mich im Flur nur in Frage, weil es eine passende Tür dazu gibt. Wir haben uns für Morliden entschieden. Die hat den Vorteil, dass sie ein wenig Gestaltungsspielraum bietet. Ich habe zwischen dem Glas und der Platte ein Stück Tapetenrest aus dem Schlafzimmer eingeklemmt – und unserem Schuhrank damit eine schöne graue Optik verpasst. Ein kleiner Handgriff mit einer großen Wirkung. Nachteil der Türen ist, dass der Schrank zwingend an der Wand befestigt werden muss. Da ich gerne umräume, ist bei uns normalerweise nix fest an der Wand montiert. Die Türen sind allerdings so schwer, dass das Regal nicht mehr von alleine stehen bleibt. Aber die Türen schaffen Ordnung im Flur und das ist die Hauptsache.

Panama Quadrat: Ordnung im Flur – Türen vor dem Schuhschrank

Weniger ist mehr

Mein Credo in Sachen Deko lautet „ weniger ist mehr“ und das nicht nur im Flur – aber da besonders. Das liegt daran, dass ich ganz einfach keine Lust habe, ständig irgendwelchen Nippes abzustauben. Außerdem finde ich den Flur auch gleich viel aufgeräumter mit weniger Deko. Einzig meine Flaschenlichter haben hier einen schönen Platz gefunden. Und eigentlich hätte ich auch gerne – so wie auf dem Foto – dauerhaft ein paar Pflanzen im Flur, aber die würden ohne Fenster wohl nicht überleben. Da experimentiere ich also noch und nehme gerne Tipps an!

Ein fester Platz für Kleinkram

Es gibt Dinge, die braucht man unterwegs, aber nicht in der Wohnung. Damit dieser Klüngel nicht wild im Flur herumfliegt, habe ich einen festen Platz geschaffen. Dass ich Ordnungsboxen liebe, habe ich hier schon verraten. Auch im Flur kommt eine Kiste zum Einsatz, in die wir alles reinlegen, was zuhause nicht gebraucht wird: Schlüssel, Regenschirm, Einkaufsbeutel usw. Daraus ist ein Ritual geworden: Wenn wir heimkommen, werden die Taschen geleert. Dadurch entsteht übrigens nicht nur Ordnung im Flur, der feste Platz sorgt auch dafür, dass wir nie nach unseren Schlüsseln oder dem Knirps suchen müssen.

Panama Quadrat: Ordnung im Flur mit einer Kiste für Kleinkram.

Das waren sie, meine fünf Tipps für einen schönen und vor allem aufgeräumten Flur. Hast du noch andere Ideen? Dann lass mir doch gerne einen Kommentar da!

2 Kommentare

  1. Pingback: Panama Quadrat: DIY Schlüsselanhänger aus Holzperlen

  2. Pingback: Panama Quadrat: Ordnungsbox mit Holzperlen im Skandi-Style

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere