Kürbis-Linsen-Salat mit Fetakäse und Crema Balsamico

Der Kürbis-Linsen-Salat mit Fetakäse und Crema Balsamico schmeckt unfassbar lecker und steht in 30 Minuten auf dem Tisch | Panama Quadrat

Der Herbst ist da und das bedeutet es ist Zeit für Kürbis! Oh, wie sehr habe ich mich darauf gefreut. Denn seien wir doch einmal ehrlich: Kürbis geht immer! In jeglicher Variation. Und weil das einfach eine Tatsache ist, habe ich heute einen super schnellen und bombastisch leckeren Salat für dich! Ja, du hast richtig gehört, es gibt Salat. Aber nicht irgendeinen Salat. Nein, weit gefehlt!  Es gibt einen Kürbis-Linsen-Salat mit Fetakäse und Crema Balsamico, der auch den letzten Kürbis-Kritiker unter dem Sofa hervorlocken wird – da bin ich sicher! Der Salat steht in 30 Minuten auf dem Tisch, benötigt nur sechs Zutaten und ist absolut gelingsicher! Aber jetzt müssen wir uns erst einmal einen Kürbis aussuchen…

Mein Lieblingskürbis? Hokkaido!

Ja, ich gebe es zu: Was Kürbis angeht, bin ich furchtbar langweilig. Schon wieder Hokkaido? Ja, klar! Warum denn nicht? Selbstverständlich mag ich auch Butternut und Muskatkürbis und ein guter Spagettikürbis ist auch nicht zu verachten. Aber der Hokkaido ist und bleibt mein absoluter Favorit unter den Kürbissen. Warum? Weil er einfach unkompliziert ist. Er muss nicht geschält werden, ist leicht zu garen, gelingt immer, schmeckt unfassbar lecker und ist überall zu bekommen. Warum sollte man den Hokkaido also nicht lieben? Außerdem ist er auch der perfekte Kürbis für meine heiß geliebte schnelle Feierabendküche. Und das stellt der Hokkaido auch mit diesem Rezept für easy peasy Kürbis-Linsen-Salat wieder unter Beweis! 

Linsen und Kürbis sind die perfekte Kombination für den Herbst - besonders als köstlicher Salat | Panama Quadrat

Das Rezept: Kürbis-Linsen-Salat 

Zutaten für 4 Personen

  • 1 großer Hokkaido Kürbis
  • 250 g Fetakäse
  • 100 g Belugalinsen
  • 4-5 Frühlingszwiebeln
  • Crema di Balsamico 
  • Salz und Pfeffer

So wird’s gemacht: Ran an die Salatschüssel

Den Kürbis waschen, halbieren und die Kerne entfernen. Die Frühlingszwiebeln ebenfalls waschen und in dünne Ringe schneiden. Den Fetakäse zerbröseln und zur Seite stellen. Anschließend den Kürbis in mundgerechte Stücke beziehungsweise Würfel schneiden. 

Für den Kürbis-Linsen-Salat den Kürbis in Stücke schneiden | Panama Quadrat

Den Backofen auf 200° Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, die Kürbis-Stücke darauf verteilen und für 15 bis 20 Minuten in den Backofen geben. Wir mögen den Kürbis im Salat etwas bissfester, wenn du ihn lieber weicher haben möchtest, lass ihn einfach einige Minuten länger im Backofen. 

In der Zwischenzeit die Linsen nach Packungsangabe kochen und anschließend etwas auskühlen lassen. Die Frühlingszwiebeln mit den Linsen und den Kürbis-Stücken auf Tellern anrichten. Den zerbröselten Fetakäse darüber streuen. Den Balsamico über den Salat geben und das Ganze zum Schluss noch mit Salz und Pfeffer würzen. 

Und dann kannst du dir den Kürbis-Linsen-Salat auch schon schmecken lassen. Guten Appetit! 

Das Rezept für Kürbis-Linsen-Salat mit Feta und Balsamico | Panama Quadrat

Darf’s ein bisschen mehr sein?

Dann habe ich selbstverständlich noch ganze viele andere herbstliche Rezepte für dich auf Lager. Du magst Linsen? Dann probier doch mal unseren flexitarischen Linseneintopf mit Avocado. Oder wie wäre es mit noch mehr Kürbis-Rezepten? Vielleicht hast du dann ja Lust unsere glutenfreien Kartoffel-Kürbis Taler auszuprobieren! Schau dich einfach ganz in Ruhe auf dem Blog um. 

Übrigens: Wenn du eines unserer Rezepte nach kochst, würde ich mich riesig über Feedback und Fotos freuen! Lass mir gerne hier oder auf Instagram und Facebook einen Kommentar da oder markier mich auf deinen Bildern! 

Liebe Grüße

Jenni

1 Kommentare

  1. Pingback: Kürbis Saltimbocca: Ein Gruß aus dem Ofen | Panama Quadrat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.