Kabelorganizer aus Korkband [DIY]

DIY Kabelorganizer aus Korkband | Panama Quadrat

[Unbeauftragte Werbung wegen Verlinkung*] Unordnung bringt mich so richtig auf die Palme. Aber ich habe die Hoffnung, dass ich damit nicht alleine bin. Eine Sache, die mich besonders nervt ist Kabelsalat. An meinem Schreibtisch habe ich eine Schublade, in der ich mein gesamtes Technikzubehör aufbewahre. Man könnte auch Kabelschublade sagen. Das Gute ist, dass die Kabel im Schrank sind und ich sie nicht immer sehen muss. Der Nachteil ist, dass mich jedes Mal die Wut packt, wenn ich die Schublade aufmache und mir der Kabelsalat darin entgegen springt. Aber für genau dieses Problem habe ich nun endlich eine Lösung gefunden: DIY Kabelorganizer aus Korkband.

Endlich Schluss mit Kabelsalat

Ordnung macht glücklich. Zumindest ist das bei mir so. Am liebsten mag ich es, wenn Aufräumen gleichzeitig auch noch eine Gelegenheit zum Basteln ist. Die Idee Kabelorganizer aus Korkband zu machen, spukt schon länger in meinem Kopf herum. Weil ich einfach unheimlich gerne mit Korkband bastle – das hab ich hier ja auch schon gemacht. Irgendwie bin ich bisher aber nicht dazu gekommen meine Idee umzusetzen. Dabei ist dieses DIY wirklich schnell gemacht und super leicht umzusetzen. Aber das beste daran ist und bleibt: Endlich kein Kabelsalat mehr!

Super schnelle DIY Kabelorganizer aus Korkband

Material
  • Korkband
  • Druckknöpfe mit Zange (Kam Snaps)
  • Doppelklebeband
Werkzeug
  • Schere
  • Ahle
  • Drucknkopfzange

Das Korkband zurechtschneiden

Zuerst schneidest du dir dein Korkband zurecht. Du brauchst pro Kabelorganizer 2 gleich große Streifen. Die Größe kannst du individuell wählen, je nachdem für welches Kabel du den Organizer basteln möchtest und natürlich auch je nach Geschmack. Für meine Handy-Ladekabel habe ich die Streifen in der Größe 11 cm mal 3,5 cm gewählt. Der Organizer für das Laptop-Kabel musste etwas größer sein. Deshalb habe ich das Korkband mit 18 cm mal 5 cm auch etwas breiter gelassen.  Theoretisch müsste es am besten aussehen, wenn du ein Verhältnis von 3:1 wählst, da du dann den goldenen Schnitt einhältst. Ich finde meine Kabelorganizer aber auch so sehr schön. 

Doppelt hält besser

Wenn die Streifen die richtige Größe haben, klebst du sie von links (also von der „unschönen Seite“)  mit dem Doppelklebeband zusammen. Danach kannst du mit der Schere noch vorsichtig die Ecken abrunden. 

Knöpfe anbringen

Als nächstes legst du den Korkstreifen in der Mitte der langen Kante um, und stichst mit der Ahle jeweils ein kleines Loch für die Knöpfe durch beide Seiten. Anschließend befestigst du die beiden Knopfhälften mit der Zange an jeweils einem der beiden Enden. Und dann ist dein Kabelorganizer auch schon fertig.

Farbe sorgt für noch mehr Ordnung

Ich empfehle dir übrigens verschiedenfarbige Knöpfe für unterschiedliche Kabel zu verwenden. Mit einem Farbcode wird’s nämlich gleich noch viel ordentlicher. Bei mir haben alle Kabelorganizer, die  zu einem Handy-Kabel gehören, mit dunkelblauen und die für mein Laptop-Zubehör mit mintfarbenen Knöpfen verseht. Meine Kamera-Kabel bekommen dann demnächst noch Kabelorganizer mit beerenfarbenen Knöpfen. So finde ich in meiner Technikschublade später schnell das richtige Kabel. Außerdem macht so ein Farbcode auch viel mehr Spaß.

Ich hoffe diese super schnelle DIY Idee hat dir gefallen und wünsche dir ganz viel Spaß beim Nachmachen. Übrigens freue ich mich auch immer über Fotos! Wenn du auf Instagram den #panamaquadrat verwendest, finde ich deine Bilder auch ganz bestimmt. 

Liebe Grüße

Jenni

1 Kommentare

  1. Pingback: Herbstliche Teelichter aus Waldschätzen | Panama Quadrat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere