Rezept: Hausgemachte Bacon-Marmelade

Rezept: Homemade Bacon-Marmelade | Panama Quadrat

Perfekt zum Grillen, auf’s Brot oder zu selbst gemachten Burgern

Was macht man, wenn man zu viel Bacon gekauft hat? Richtig: Man kocht natürlich Baconjam! Herrlich deftige Marmelade aus roten Zwiebeln und mit ganz viel Bacon. Die schmeckt herrlich nach Barbecue ist ein echtes Allround-Talent. Auf einer Scheibe Brot oder einem Brötchen? Na, klar! Als Grillsauce? Auf jeden Fall! Zu selbst gemachten Fritten? Passt perfekt! Auf dem Burger? Unbedingt! Du hörst es schon: Wir lieben Bacon-Marmelade. Das ist übrigens auch der Grund, warum Markus heute direkt noch einmal Marmelade kochen musste: Beim letzten Mal haben wir nur ein Glas gemacht und das war dann „schwupps“ auch schon wieder leer gefuttert. 

Hier kommt das Rezept: Homemade Bacon-Marmelade

Zutaten für ein Glas Baconjam

  • 8 Scheiben Bacon (ca. 200g)
  • Z1 rote Zwiebel
  • 4 EL Barbecue Sauce
  • 80 ml Wasser
  • 2 TL Zuckerrübensirup
  • 1 TL brauner Zucker
  • 1 1/2 TL Balsamico
  • Paprikagewürz (rosenscharf)
  • frisch gemahlener Pfeffer

Wir kochen Baconjam

Die Baconscheiben in schmale Streifen schneiden. Die Zwiebel abziehen und anschließend würfeln. Den Bacon (ohne Öl) in eine große Pfanne geben und solange bei mittlerer Hitze ausgehen lassen, bis er schön braun und knusprig ist. Du erkennst ob der Bacon fertig ist, wenn das ausgetretene Fett anfängt zu schäumen. Den Speck durch ein Sieb abschütten und dabei das Fett in einer kleinen Schüssel auffangen. 

Anschließend 2-3 EL von dem Fett zurück in die Pfanne geben und darin die Zwiebeln goldbraun anrösten. Das Wasser und die Barbecue Sauce hinzugeben und das Ganze 3 bis 4 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Mit Paprikagewürz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken. Den Zuckerrübensirup, den Balsamico und den braunen Zucker hinzugeben. Alles verrühren und nochmals 3 bis 4 Minuten einkochen lassen. 

Zum Schluss den Bacon wieder hinzugeben und das Ganze unter Rühren etwa 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis es die Konsistenz von Marmelade hat. Kurz abkühlen lassen und dann ins Marmeladeglas füllen. 

Baconjam zum Frühstück? Na klar!

Wir haben die Bacon-Marmelade auch zum Frühstück gegessen – wie man das mit klassischer Marmelade auch machen würde. Für alle Fans von deftigem Frühstück ist das auf jeden Fall ein Muss. Mein persönlicher Tipp: Baconjam dünn auf dem Frühstücksbrötchen verstreichen und frisches Rührei darüber geben. Das schmeckt einfach herrlich! 

Jetzt aber: Viel Spaß beim Nachkochen!

Viele Grüße

Jenni

PS: Zeig mir gerne dein Ergebnis auf Instagram oder Facebook. Wenn du mich verlinkst, freue ich mich nicht nur riesig, sondern finde deine Bilder auch sofort. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.