Schlagwort: Sonntagsglück

Alle Jahre wieder: To-do-Liste für die Adventszeit!

To-do-Liste für die Adventszeit: Alle Jahre wieder freue ich mich auf Weihnachten und hole mir so viel Adventsstimmung ab, wie möglich - zum Beispiel mit Weihnachtsgrüßen | Panama Quadrat

Sonntagsglück #4: 

[Dieser Beitrag enthält unbeauftragte Werbung]

Advent, Advent, die zweite Kerze brennt! Das heißt: Der Countdown läuft. In 16 Tagen feiern wir Heiligabend und drei Tage später ist der ganze Weihnachtszauber dann auch schon wieder verflogen. Höchste Zeit sich in den kommenden beiden Wochen noch so viel Weihnachtsstimmung abzuholen wie nur möglich. Natürlich ohne dabei in Weihnachtsstress zu geraten. Deshalb verrate ich dir im heutigen Sonntagsglück meine persönliche To-do-Liste für die Adventszeit. 

1. Weihnachtsplätzchen backen

Und natürlich auch naschen. Weihnachtsplätzchen stehen auf meiner To-do-Liste für die Adventszeit ganz oben. Egal ob Zimtsterne, Kokosmakronen, Spritzgebäck oder Rumkugeln: Selbstgemachte Naschereien sind zu Weihnachten einfach ein Muss. Dieses Jahr habe ich schon Schoko-Mandeln gemacht – und natürlich auch fotografiert. Die sind super leicht, gelingsicher und auch noch schnell gemacht. Das Rezept gibt’s definitiv noch vor Weihnachten hier im Panama Quadrat. 

Ganz ohne Backen kann ich aber nicht, deshalb werde ich nächstes Wochenende auf jeden Fall auch noch richtige Plätzchen machen. Der Duft von frischem Weihnachtsgebäck, die Hände im Teig, Chaos in der Küche und gemütliche Weihnachtsmusik im Hintergrund: Mehr Weihnachtsstimmung geht nicht, oder? 

To-do-Liste für die Adventszeit: Alle Jahre wieder wird es Zeit für die Weihnachtsbäckerei | Panama Quadrat

2. Weihnachtsmusik hören

Ich liebe Weihnachtsmusik. Auch Last Christmas. Und ich schäme mich nicht einmal dafür. Ich höre sie beim Putzen, beim Bügeln, beim Backen, beim Autofahren und das über die gesamte Adventszeit. Weihnachtsmusik im Oktober? Nein, danke! Aber vom 1. bis zum 26. Dezember führt einfach kein Weg an Weihnachtsmusik vorbei. Es darf übrigens auch gerne wild durch’s Wohnzimmer getanzt werden. Weihnachten ist schließlich nur einmal im Jahr! Meine Top 10 Weihnachtssongs sind:  

  • Jingle Bells (Michael Bublé feat. The Puppini Sisters)
  • It’s Beginning to look a lot like Christmas (Michael Bublé)
  • Driving Home for Christmas (Chris Rea)
  • Rocking around the Christmas Tree (Brenda Lee)
  • Holly Jolly Christmas (Michael Bublé)
  • Winter Wonderland (Michael Bublé)
  • Jingle Bell Rock (Brenda Lee)
  • All I want for Christmas (Mariah Carey)
  • Do they know it’s Christmas (Band Aid)
  • Feliz Navidad (José Feliciano)

Damit wäre dann wohl auch geklärt, dass ich eine Schwäche für Michael Bublé habe (übrigens nicht nur zu Weihnachten). Ja, das Album „Christmas“ läuft bei mir aktuell rauf und runter. Aber was soll ich sagen? Das gehört für mich zur Weihnachtszeit einfach dazu!

3. Weihnachtsgrüße verschicken

Bekommst du noch handgeschriebene Post? Oder schreibst selbst noch Briefe und Postkarten? Ich mache das normalerweise nicht. Geburtstagskinder rufe ich an oder sie bekommen eine Nachricht per What’s App. Und auch sonst, bin ich eigentlich niemand, der Briefe oder Postkarten verschickt. Aber einmal im Jahr müssen handgeschriebene Karten einfach sein: nämlich zu Weihnachten. Nicht nur, weil es mir Freude macht Weihnachtskarten zu gestalten und zu schreiben, sondern auch, weil ich die Zeit gerne nutze, um an meine Freunde zu denken und dankbar für die vielen wunderbaren Menschen in meinem Leben zu sein. Und ganz nebenbei kommt so direkt noch mehr Weihnachtsstimmung auf. Deshalb dürfen Weihnachtsgrüße auf meiner To-do-Liste für die Adventszeit nicht fehlen. Unsere Weihnachtskarten gestalte ich übrigens jedes Jahr selbst und gebe sie dann in den Druck. Mehr dazu verrate ich dir nächste Woche – dann gibt’s unsere Karten aus diesem Jahr auch als Freebie zum Download!

To-do-Liste für die Adventszeit: Alle Jahre wieder wird es Zeit, sich Weihnachtsstimmung zu holen – ich mache das mit Weihnachtsgrüßen und Plätzchenbacken| Panama Quadrat

4. Weihnachtsfilme gucken

Darf’s ein bisschen Kitsch sein? Na klar! Zu Weihnachten ist das sogar ein absolutes Muss. Und was ist kitschiger als Weihnachtsfilme oder die Klassiker, die jedes Jahr zu Weihnachten im Fernsehen laufen? Jupp, da fällt mir auch nichts ein. Also Weihnachtsnaschereien bereitstellen, heiße Schokolade in die Lieblingstasse, ab auf’s Sofa und los geht’s! Meine Top 10 Filme zur Weihnachtszeit? 

  • Sissi
  • Sissi – die junge Kaiserin
  • Sissi – Schicksalsjahre eine Kaiserin
  • Der kleine Lord (Sir Alec Guinness ist einfach großartig)
  • Drei Haselnüsse für Aschenbrödel
  • Die Feuerzangenbowle
  • Tatsächlich Liebe
  • Der Polarexpress
  • Annabelle und die fliegenden Rentiere
  • Disney’s Eine Weihnachtsgeschichte

Ich muss gestehen – und jetzt wird’s peinlich: Die Sissi-Filme gucke ich nicht unbedingt nur zu Weihnachten. Es tut mir leid aber ich mag die schönen Kleider und ich mag die heile Welt. Und außerdem ist Romy Schneider einfach wunderschön. Wenn ich als Kind früher krank war, lief bei mir morgens immer Sissi oder irgendein Disney-Film. Aber ich schweife ab. Also verrate mir doch in den Kommentaren einfach was dein Lieblingsfilm zu Weihnachten ist?

5. Über den Weihnachtsmarkt gehen

Wer mich kennt, weiß, dass ich eigentlich kein Fan von solchen Veranstaltungen bin. Ich mag nicht gerne so viele Menschen auf einem Haufen und mit den vielen Gerüchen von den unterschiedlichen Ständen (von Bratwurst über Glühwein bis zu gebrannten Mandeln und am besten alles durcheinander) ist meine Nase überfordert. Trotzdem muss ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt sein. Dann gibt es Grünkohl oder Dampfnudeln (oder beides) und einen Heidelbeer-Glühwein oder eine Heiße Schokolade mit Likör 43.

Die beiden schönsten Weihnachtsmärkte sind – meiner Meinung nach – übrigens der Giebelhüüskesmarkt an der Überwasserkirche und das Weihnachtsdorf am Kiepenkerl hier in Münster. 

Und jetzt: Fröhliche Weihnachten

Und jetzt wird gar nicht lang geschnackt, es gibt nämlich noch viel zutun bis Weihnachten! Verrate mir doch gerne einmal, was auf deiner To-do-Liste für die Adventszeit steht. 

Weihnachtliche Grüße

Jenni

Date-Night in der Hafenkäserei: Hothums Weinreise

Hothums Weinreise | Genuss-Event in der Hafenkäserei in Münster | Panama Quadrat

Sonntagsglück #3: 

[Werbung | Presseeinladung*]

Wusstest du schon, dass es in der Hafenkäserei hier in Münster richtig gute Genuss-Events gibt? Wenn nicht, weißt du es spätestens jetzt! Wir haben es getestet und uns im Genusshafen auf Hothums Weinreise begeben. Und was soll ich sagen? Ich glaube, ich habe das Rezept für die perfekte Date-Night gefunden: Man nehme jede Menge hervorragenden Wein, eine ordentliche Portion richtig gutes Essen und eine gemütliche Location mit ganz viel Atmosphäre. Dann fehlt nur noch der Lieblingsmensch – in meinem Fall also Markus – und schon kann die Date-Night starten. 

Weiterlesen

Minimalismus: Warum weniger manchmal mehr ist

Minimalismus als Lebenseinstellung ist kein Wettbewerb: Warum manchmal weniger mehr ist | Das Sonntagsglück | Panama Quadrat

Sonntagsglück #2:

Minimalismus klingt so unfassbar verlockend: Wer wünscht sich nicht weniger Stress, weniger Chaos, weniger Putzen und Aufräumen und einfach mehr Zeit für das, was glücklich macht? Also ich kann ja nur für mich sprechen aber ich finde das hört sich nach einem perfekten Leben an. Allerdings bin ich auch jemand, der nicht besonders glücklich ist, mit vollgestopften Regalen und Schränken, jede Menge Nippes und überflüssigem Zeug. Wenn ich ehrlich bin, überfordert mich das sogar. Und dass ich gerne aufräume und aussortiere, habe ich ja schon einmal verraten. Macht mich das zu einem Minimalisten? Und möchte ich das überhaupt sein? Was ist Minimalismus eigentlich? Und was hat das alles mit diesem „glücklich sein“ zutun?

Weiterlesen

Sonntagsglück und Neuigkeiten aus dem Panama Quadrat: Wie es mit dem Bloggen weitergeht!

Sonntagsglück & Neuigkeiten: Wie es mit dem Bloggen weitergeht und was sich auf dem Blog von jetzt an ändern wird | Panama Quadrat

Sonntagsglück #1:

Diesen Sommer war ich ziemlich frustriert, weil ich mir den Fuß gebrochen hatte und zum Stillsitzen beziehungsweise Liegen verdammt war. Und nachdem ich irgendwann das gesamte Netflix und Prime Angebot auswendig konnte, blieben mir nur noch meine Gedanken. Und die drehten sich vor allem darum, was dieser Blog für mich ist, in welche Richtung ich damit gehen möchte und was ich eigentlich für ein Ziel damit verfolge. Es ging also um die alles entscheidende Frage, wie es mit dem Bloggen weitergeht. Vornweg: Es geht weiter, denn ich liebe diesen Blog. Und weil ich auch eine Antwort auf die Frage aller Fragen gefunden habe, gibt es heute Neuigkeiten aus dem Panama Quadrat und ein bisschen Sonntagsglück!

Weiterlesen