Spekulatius-Cupcakes mit Bratapfel

Weihnachtlich lecker: Spekulatius-Cupcakes mit Bratapfel | Panama Quadrat

„Ja ist denn heut’ schon Weihnachten?“ – Leider noch nicht ganz. Aber die Frage ist bei meinem heutigen Blogbeitrag durchaus berechtigt. Bei mir ist nämlich schon das Adventsfieber ausgebrochen. Und so habe ich es mir nicht nehmen lassen am vergangenen Wochenende die Wohnung schon ein bisschen weihnachtlich zu dekorieren und ein erstes Weihnachtsrezept auszuprobieren: Unfassbar leckere Spekulatius-Cupcakes mit Bratapfel. 

Kaffee-Tafel im Advent: Mit Spekulatius-Cupcakes | Panama Quadrat

Weihnachtlich lecker: Spekulatius-Gewürz

Es mag sein, dass ich bisher hinter’m Mond gewohnt habe, aber mir war – bis ich nach Inspirationen für dieses Rezept gesucht habe – nicht bewusst, dass es Spekulatius-Gewürz als fertige Gewürzmischung gibt. Okay, ehrlicherweise muss man zugeben, dass diese Mischung anscheinend auch gar nicht so leicht zu bekommen ist. Im Supermarkt sind wir jedenfalls nicht fündig geworden. Wie gut, dass es den Gewürzstand auf dem Wochenmarkt gibt – da findet man nämlich quasi jedes Gewürz, was man sich nur vorstellen kann. 

Für alle, die es nicht wissen: Spekulatius Gewürz enthält Zimt, Nelken, Anis, Cardamom, Muskat und Ingwer. Und noch ein persönlicher Hinweis: Diese Gewürzmischung ist sehr intensiv und mit Vorsicht zu genießen. Aber es ist quasi Weihnachten in Gewürzform und ich liebe es! Deshalb werde ich damit demnächst vielleicht auch noch ein bisschen in der Küche experimentieren. Du darfst also gespannt sein. Jetzt gibt es aber erst einmal die geballte Ladung Weihnachten aus dem Backofen…

Spekulatius-Cupcakes mit Bratapfel - passend zum Adventskaffee | Panama Quadrat

Das Rezept: Spekulatius-Cupcakes mit Bratapfel

Zutaten für 18 Mini-Cupcakes

  • 50 g Spekulatius 
  • 1 kleiner Apfel
  • 4 bis 5 EL Mandelsplitter
  • 100 g Mehl
  • 75 g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 75 g weiche Butter
  • 2 Eier
  • 1 TL Backpulver
  • 5 EL Milch
  • 1 TL Zimt

Zutaten für das Topping

  • 1 TL Spekulatiusgewürz
  • 250 ml Sahne

Zubereitung der Spekulatius-Cupcakes mit Bratapfel

Für die Spekulatius-Cupcakes zunächst den Apfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und den Apfel in kleine Würfel oder Stifte schneiden. Die Apfelstücke anschließend mit dem Zimt, dem Vanillezucker und den Mandelsplittern verrühren und zur Seite stellen. Die Spekulatius mit dem Pürierstab fein mahlen. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. 

In der Zwischenzeit die Eier mit dem Zucker etwa 10 Minuten aufschlagen. Anschließend mit der Küchenmaschine oder dem Handmixer die Butter unterrühren. Wenn du die Butter – so wie ich – nicht rechtzeitig aus dem Kühlschrank genommen hast, kannst du sie kurz im Backofen weich werden lassen, solange dieser aufheizt. Als nächstes die Milch hinzugeben und gut verrühren. Danach die gemahlenen Spekulatius mit dem Mehl und dem Backpulver unter den Teig heben, bis eine homogene Masse entsteht. Zum Schluss die Apfel-Mandel-Mischung mit dem Teig verrühren. 

Den Teig mit zwei Teelöffeln gleichmäßig auf die Muffinförmchen verteilen und die Spekulatius-Cupcakes für ca. 15 Minuten im vorgeheizten Backofen backen. Mit der Stäbchenprobe kannst du testen, ob sie schon fertig sind. Sobald die Cupcakes fertig gebacken sind, nimmst du sie aus dem Backofen und lässt sie auf einem Kuchengitter gut auskühlen. 

Währenddessen kannst du die Sahne mit dem Spekulatiusgewürz aufschlagen und anschließend mit der Spritztülle auf die ausgekühlten Spekulatius-Cupcakes verteilen. 

Zum Schluss kannst du noch ein paar Spekulatius-Kekse zerbröseln und die fertigen Cupcakes damit dekorieren. 

Spekulatius-Cupcakes mit Bratapfel versüßen den Advent | Panama Quadrat

Hilfe es weihnachtet sehr 

Damit wäre die Weihnachtszeit im Panama Quadrat nun offiziell eingeläutet. Weitere Rezepte und Ideen werden folgen! Bis dahin schau dir gerne noch einmal die Rezepte meiner glutenfreien Weihnachtsbäckerei an: Meine Rumkugeln, Zimtsterne und Kokosmakronen warten schon auf dich! 

Liebe Grüße

Jenni

PS: Wenn du Rezepte von mir ausprobierst, freue ich mich immer über eine Rückmeldung. Lass mir gerne einen Kommentar da oder markier mich auf deinen Bildern auf Instagram und Facebook.

1 Kommentare

  1. Pingback: DIY Adventskranz - minimalistisch in die Weihnachtszeit | Panama Quadrat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.