Sonntagsglück und Neuigkeiten aus dem Panama Quadrat: Wie es mit dem Bloggen weitergeht!

Sonntagsglück & Neuigkeiten: Wie es mit dem Bloggen weitergeht und was sich auf dem Blog von jetzt an ändern wird | Panama Quadrat

Sonntagsglück #1:

Diesen Sommer war ich ziemlich frustriert, weil ich mir den Fuß gebrochen hatte und zum Stillsitzen beziehungsweise Liegen verdammt war. Und nachdem ich irgendwann das gesamte Netflix und Prime Angebot auswendig konnte, blieben mir nur noch meine Gedanken. Und die drehten sich vor allem darum, was dieser Blog für mich ist, in welche Richtung ich damit gehen möchte und was ich eigentlich für ein Ziel damit verfolge. Es ging also um die alles entscheidende Frage, wie es mit dem Bloggen weitergeht. Vornweg: Es geht weiter, denn ich liebe diesen Blog. Und weil ich auch eine Antwort auf die Frage aller Fragen gefunden habe, gibt es heute Neuigkeiten aus dem Panama Quadrat und ein bisschen Sonntagsglück!

Zurück zu den Wurzeln

Teil meiner ursprünglichen Idee für diesen Blog war es die Themen Food, Lifestyle, Münster, Reisen und Familienleben miteinander zu kombinieren. Alles Sachen, die ich liebe und die meinen persönlichen Interessen entsprechen. Am Anfang war das auch so aber dann hat sich das Thema Food immer mehr in den Vordergrund geschlichen. Und so wurde aus meinem Panama Quadrat ein reiner Foodblog. Das hat übrigens auch einen großen Vorteil: Die meisten Blogging-Experten raten nämlich dazu, sich auf ein Thema zu beschränken und die Zielgruppe zu fokussieren, weil man nur so mit dem Bloggen Erfolg haben könne.

Aber: Will ich überhaupt mit dem Bloggen erfolgreich sein? Wenn ich ehrlich bin: Nein! Jedenfalls nicht im klassischen Sinne. Es geht mir nicht darum, möglichst viele Kooperationen zu bekommen oder ganz viel Geld mit dem Blog zu verdienen. Dafür habe ich einen Job, den ich liebe. Dieser Blog soll meine kreative Spielwiese sein, auf der ich mich selbst verwirkliche und das mache, was ich will. Und was genau ist das? 

Naja ganz einfach: Ich will Rezepte mit anderen Menschen teilen. Aber nicht nur. Ich will DIY-Ideen austauschen. Aber nicht nur. Ich will Reiseberichte schreiben. Aber nicht nur. Ich will über Münster berichten. Aber nicht nur. Kurz gesagt:

Ich will, dass es sich im Panama Quadrat um alles dreht, was mich sonst noch so interessiert und vor allem glücklich macht.

Und deshalb geht es mit dem Panama Quadrat jetzt ein Stück zurück zu den Wurzeln.

Sonntagsglück & Ankündigung: Wie es mit dem Bloggen weitergeht | Pin it on Pinterest | Panama Quadrat

Hier kommt das Sonntagsglück

Ich habe hin und her überlegt wie ich die anderen Themen, die neben Food eine Rolle im Panama Quadrat spielen sollen, in den Blog integrieren kann. Und ich habe eine Lösung gefunden! Darf ich also vorstellen: Hier kommt das Sonntagsglück! Das soll es in Zukunft an jedem zweiten Sonntag im Monat geben: Anstatt ein Rezept einen Beitrag aus der Kategorie Lifestyle. Dabei werde ich mir keine Grenzen setzen! Alles ist möglich. 

Mein Sonntagsglück kann sich um Minimalismus und Organisation drehen, um Interieur, um Reisen und Ausflüge, um Serien- und Filmempfehlungen. Es kann eine Buchrezension sein oder ein Event. Vielleicht auch mal ein Restaurant-Tipp. Oder einfach mal einen Blick hinter die Kulissen. Du darfst gerne Vorschläge machen. Wenn du also eine Frage an mich hast, immer her damit! 

Und wann gibt’s Essen?

Immer! Food ist und bleibt meine Leidenschaft und darf natürlich auch auf dem Blog nicht zu kurz kommen. Ich will versuchen einmal in der Woche ein Rezept mit euch zu teilen. Das Sonntagsglück gibt es on top! 

Butter bei die Fische! 

Zum Schluss noch ein kleiner Disclaimer: Dieser Blog ist mein Hobby, ich habe auch noch einen richtigen Job und ein Privatleben. Es könnte also auch passieren, dass mal ein Beitrag ausfallen muss, einfach weil das Leben dazwischen kommt – oder ein gebrochener Fuß. Ich drücke natürlich die Daumen, dass das nicht passiert. Einen gebrochenen Fuß will ich wirklich nicht noch einmal haben und kann ich auch niemandem empfehlen. Weil a) schmerzhaft und b) nervig und c) unnötig. Also bleib gesund und träum beim Laufen nicht in der Gegend rum! 

Und jetzt over and out für heute!

Liebe Grüße

Jenni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.